Navigation

Tatort Schweden: Schwedische Krimiausstellung

Obwohl in Schweden nicht besonders viele Morde verübt werden, hat sich der schwedische Kriminalroman in kurzer Zeit zu einer literarischen Spezialität von Weltruf entwickelt. Von Gotland im Osten bis Fjällbacka im Westen, von Ystad im Süden bis Kiruna im Norden kann man das Land auf eine ganz andere Art entdecken, nämlich durch Mordermittlungen, bei denen es nicht nur um Verbrechen geht, sondern auch um den schwedischen Wohlfahrtsstaat und die menschliche Natur.

Auf 11 Roll-ups werden aktuelle schwedische Krimiautorinnen und -autoren und ihre lokale Verankerung vorgestellt: Henning Mankell, Åke Edwardson, Camilla Läckberg, Håkan Nesser, Mari Jungstedt, Håkan Östlundh, Johan Theorin, Leif GW Persson, Liza Marklund, Anders Roslund & Börge Hellström, Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt, Lars Keppler, Kristina Ohlsson, Jens Lapidus, Arne dahl, Stieg Larsson, Kerstin Ekman und Åsa Larsson.

Die Texte der Ausstellung stammen aus der Feder von Lotta Olsson, Krimikritikerin der schwedischen Tageszeitung Dagens Nyheter.

Datum: 29.6.-30.7.2017

Im Kino E-Werk, Erlangen

Veranstalter: Professur für Komparatistik / Skandinavistik der FAU Erlangen-Nürnberg 

Mit freundlicher Unterstützung vom Schwedischen Institut, Stockholm