Navigation

Ruth Wolf-Rehfeldt: Die Künstlerin als Schrift-Stellerin

am 06.12 um 18:30 Uhr, Vortrag von Annette Gilbert im Albertinum Dresden (Tzschirnerplatz 2, 01067 Dresden)  im Rahmen der Ausstellung „Für Ruth, der Himmel in Los Angeles. Ruth Wolf-Rehfeldt und David Horvitz“

Ruth Wolf-Rehfeldts ‚Typewritings‘ entstanden zu einem Zeitpunkt, als die Typewriter Art und die konkrete Poesie im Westen ihren Zenit längst überschritten hatten, während die Schreibmaschine im Osten hoch im Kurs stand, allerdings vor allem als Vervielfältigungsmedium inoffizieller Literatur, kaum jedoch als bewusst gewähltes Produktionsmittel und ureigene Ausdrucksform. Der Vortrag wird an verschiedenen Werkgruppen der Künstlerin zeigen, wie Ruth Wolf-Rehfeldt die Schreibmaschine vom Schreib- zum Zeicheninstrument umfunktionierte und dabei Werke schuf, die in der Kunst- und Literaturgeschichte ebenso eigenständig und einzigartig wie anschlussfähig und offen sind. Dies wird beispielhaft mit einem Seitenblick auf das Frühwerk des Zeitgenossen Carlfriedrich Claus sowie auf Arbeiten von David Horvitz ausgeführt, der sich wie so viele Künstler_innen und Dichter_innen der Gegenwart von Ruth Wolf-Rehfeldts Œuvre hochgradig fasziniert zeigt.