Navigation

„Irgendwie anders: Nötige Differenzierungen im Spannungsfeld von Anspruch und Wirklichkeit“

16. – 17. Januar 2020 – Vortrag von PD Dr. Annette Gilbert: „Irgendwie anders: Nötige Differenzierungen im Spannungsfeld von Anspruch und Wirklichkeit“

Kunsthalle Bern, Helvetiaplatz 1, 3005 Bern http://www.wir-publizieren.ch/

Tagung „Wir diskutieren“ im Rahmen der Ausstellung „Wir publizieren“

Häufig schwingt in Slogans wie „The Book as Democratic Multiple“, „Publishing as Artistic Practice“ oder „The Page as Alternative Space“ die implizite Überzeugung mit, dass unabhängige, kollektive und/oder künstlerische Formen des Publizierens von der sonstigen Publikations-, Literatur- und Kunstpraxis so grundverschieden seien, dass sie befreiend, ja revolutionierend auf diese wirken könnten. Das Publizieren wird so nicht nur als Alternative zur Kunstwelt und zum Literaturbetrieb, sondern explizit auch als Alternative zu den gängigen Modellen des Buchhandels entworfen. Die Frage ist nicht nur, ob dieses Versprechen immer eingelöst werden kann, sondern auch, ob sich diese binäre Opposition überhaupt aufmachen lässt.