Timo Sestu, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Komparatistik

Foto: Sarah Oerlicke

Department Germanistik und Komparatistik
Bismarckstr. 1 B
91054 Erlangen

E-Mail: timo.sestu@fau.de

 

I. VitaII. ForschungsinteressenIII. PublikationenIV. VorträgeV. Aktivitäten
VI. Mitgliedschaften

I. Vita

seit 10/2017 Sprecher der Promovierenden der Philosophischen Fakultät im Promovierendenkonvent
11/2016 Stipendiat am Deutschen Literaturarchiv Marbach a.N.
seit 03/2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Komparatistik (Prof. Ortlieb)
seit 01/2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschichte (Prof. Lubkoll) im Projekt FAU INTEGRA
03/2015-12/2015 Wissenschaftliche Hilfskraft für das von der Thyssen-Stiftung geförderte Projekt „Manuskript – Buch – Makulatur. Zur Materialität des Schreibens und Publizierens um 1800“ am Lehrstuhl für Komparatistik (Prof. Ortlieb)
03/2013-12/2015 Redakteur der historischen Fachzeitschrift „Archiv für Kulturgeschichte“ (AKG)
10/2012-12/2015 Tutor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft
2010-2015 Studium der Germanistik und Geschichte und Master „Ethik der Textkulturen“ an der FAU Erlangen-Nürnberg. M.A.-Abschluss mit einer Arbeit über „Poetik und Ethik der Collagen Herta Müllers“; M.Ed.-Abschluss mit einer Arbeit zu „Dokumentarischem Theater im Deutschunterricht“.

II. Forschungsinteressen

  • Literatur und bildende Kunst
  • Digitalität
  • Materialität von Schrift und Schreiben
  • Avantgarden, Gegenwartsliteratur
  • Kultur- und bildungspolitische Dimensionen von Migration und Integration
  • Theorie und Praxis des Theaters

III. Publikationen

    2017

IV. Vorträge

V. Aktivitäten

  • Organisation der interdisziplinären Ringvorlesungen „Die Flüchtlingsfrage – interdisziplinäre Perspektiven“ (SS 2016) und „Gutmenschen – Wutbürger. Ethische Aspekte gesellschaftlicher Debatten“ (SS 2017)
  • Organisation von Autorenlesungen, u.a. mit Annika Reich (WS 2015/16), Christoph Magnusson (WS 2016/17), Navid Kermani (WS 2017/18)

VI. Mitgliedschaften