Seiteninterne Suche

Professur für Komparatistik/Skandinavistik

Prof. Dr. Hanna Eglinger

Inhaberin der Professur für Komparatistik/Skandinavistik

 

Kontakt

Professur für Komparatistik / Skandinavistik
FAU Erlangen-Nürnberg
Bismarckstr. 8, Raum 01.109
91054 Erlangen
Tel. 09131-85-29235 oder 22419 (Sekr.)
E-Mail: hanna.eglinger@fau.de

Postadresse:
Sekretariat Urban / Pöhnl
Bismarckstr. 1, Raum B 3A2
91054 Erlangen

Sprechstunde: Di 14:00 – 15:00

 

I. VitaII. Lehr- und ForschungsschwerpunkteIII. PublikationenIV. VorträgeV. Workshops und VeranstaltungenVI. Mitgliedschaften

I. Vita

Seit April 2017 W2-Professur für Komparatistik (Vergleichende Literaturwissenschaft) mit dem Schwerpunkt nordeuropäische Literaturen / Skandinavistik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Januar 2017-März 2017 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für neuere Skandinavistik an der LMU München
April-Dezember 2016 Visiting scholar am Rachel Carson Center for Environment and Society der LMU München. Stipendium für exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs von der Bayerischen Gleichstellungsförderung (BGF)
Dezember 2015 Ruf auf die W2-Professur für Komparatistik (Vergleichende Literaturwissenschaft) mit dem Schwerpunkt nordeuropäische Literaturen / Skandinavistik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Antritt der Professur im April 2016 wurde durch Konkurrentenklage verhindert)
April 2013-2016 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für neuere Skandinavistik an der LMU München.
Mitglied der internationalen Forschergruppe »Arctic Modernities« der UiT Norges Arktiske Universitet in Tromsø/ Norwegen
Okt. 2010-März 2013 Mutterschutz und Elternzeit
2009-2010 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für neuere Skandinavistik an der LMU München (Studienfachkoordinatorin des BA-Studiengangs Skandinavistik, Erasmus-Koordinatorin, Fachstudienberatung)
2006–2009 Mitglied der interdisziplinären Forschergruppe »Anfänge (in) der Moderne« an der LMU München (DFG-gefördert)
Juli 2006 Promotion im Fach Nordische Philologie
Oktober 2004 Angebot einer Assistentenstelle in Kiel
2003–2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Nordische Philologie (Vertretung der Assistentenstelle)
2001–2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt »Dialoge zwischen Wortkunst und Bildkunst in der Skandinavischen Moderne (Nordbildtext)« an der LMU München
2001 Abschluss: Magister Artium
1999-2001 Wissenschaftliche Hilfskraft im DFG-Projekt »Dialoge zwischen Wortkunst und Bildkunst in der Skandinavischen Moderne (Nordbildtext)« an der LMU München
1995–2001 Studium der Nordischen Philologie, Neueren Deutschen Literatur und Pädagogik an der LMU München und in Uppsala/Schweden

II. Lehr- und Forschungsschwerpunkte

 

Skandinavische Literaturgeschichte (18.-21. Jahrhundert)

Skandinavische Gegenwartsliteratur seit 2000

Literatur- und Kulturwissenschaft

Körpertheorien­

Text-Bild-Bezüge

Literarische Anfangskonzeptionen

Polarliteratur

Literarische Remakes

Forschungsprojekt Arktisprimitivismus
Voicing Arctic Others (internationale Forschergruppe an der Universität Tromsø; in Vorbereitung)

III. Publikationen

I. Buchpublikationen

(Mit Annegret Heitmann:) Landnahme. Anfangserzählungen in der skandinavischen Literatur um 1900, München (Fink) 2010.

Der Körper als Palimpsest. Die poetologische Dimension des menschlichen Körpers in der skandinavischen Gegenwartsliteratur, Freiburg (Rombach) 2007 (als Dissertation eingereicht 2006).

(Hg. m. Annegret Heitmann:) BildDurchSchrift. Zum visuellen Diskurs in der skandinavischen Literatur der Gegenwart, Freiburg (Rombach) 2002.

II. Aufsätze u. Artikel

»Spieler oder Schachfigur? Schach als epistemologisches Modell bei Solvej Balle«, in: EJSS: European Journal of Scandinavian Studies, 47/2017 (in Vorbereitung).

»Nomadic, Ecstatic, Magic: Arctic Primitivism in Scandinavia around 1900«, in: Acta Borealia: A Nordic Journal of Circumpolar Societies, 33/2016, H. 2, S. 189-214. (http://www.tandfonline.com/eprint/6IPaBnuBXyJyrtCQU3Ei/full)

Literaturgeschichtskapitel »Gegenwart (1980-2015): Entwicklungen seit 2000«, in: Jürg Glauser (Hg.): Skandinavische Literaturgeschichte, unter Mitarbeit von Hanna Eglinger et al., 2., aktualisierte und erweiterte Auflage, Stuttgart (Metzler) 2016, S. 389-407.

»Im Blickwechsel der Geschichte. Zum Balladenmotiv in Hans Herbjørnsruds Erzählung ›På Gamletun i Europa‹ (1992)«, in: Annegret Heitmann/Katarina Yngborn (Hg.): »Rider ud saa vide«. Balladenspuren in der skandinavischen Kultur, Freiburg i.Br. u.a. (Rombach) 2016, S. 233-248.

»Hamsun’s Meditations on Nansen Revisited: The Dilemma of Modernity«, in: NORDLIT. Tidsskrift i litteratur og kultur Jg. 35 / 2015, S. 175-188.

»›Nomadeblod‹. Zeit-Raum-Dynamiken in frühen Texten von Knud Rasmussen«, in: Antje Wischmann (Hg.): Mobiler Norden. Mobilität aus skandinavistischer Perspektive, Freiburg i. Br. (Rombach) 2014, S. 45-59.

»›…keine Röte des Gefühls auf deinen bleichen, schönen Wangen‹: Die Polargebiete – Sehnsuchtszonen des extremen Gefühls?«, in: Sophie Wennerscheid (Hg.): Sentimentalität und Grausamkeit. Ambivalente Gefühle in der skandinavischen und deutschen Literatur der Moderne (=Skandinavistik. Sprache–Literatur–Kultur Bd. 8). Münster (Lit-Verlag) 2011, S. 258-274.

»Ossian Elgströms arktischer Primitivismus«, in: IFKnow 2/2010, S. 10-11.

»›Traces against time’s erosion‹: The Polar Explorer between Documentation and Projection«, in: Anka Ryall/Henning H. Wærp/Johan Schimanski: Arctic Discourses, Cambridge Scholars Publishing 2010, S. 2-18.

»›Egentlig var det hele begyndt uten Begyndelse‹: Landnåm som begynnelsekoncept i Markens Grøde«, in: Hamsun i Tromsø IV, hg. v. Linda H. Nesby/Henning H. Wærp, Hamarøy (Hamsun-Selskapet) 2008, S. 75-88.

»Thinking is digestion. Aphoristische Bildkunst bei Carl Fredrik Reuterswärd«, in: Annette Elisabeth Doll/Katarina Yngborn (Hg.): Skandinavische Aphoristik, Freiburg (Rombach) 2008, S. 225-239.

»Mütterliche Gefühle für parasitäre Organismen und der Ekel am Menschsein. Gabriella Håkanssons Erzählung Miraklet (1998)«, in: Annegret Heitmann/ Wilhelm Heizmann/Ortrun Rehm (Hg.): Tiere in skandinavischer Literatur und Kulturgeschichte. Repräsentationsformen und Zeichenfunktionen, Freiburg (Rombach) 2007, S. 259-273.

»Per Olov Enquist«, in: Metzler Lexikon Weltliteratur. 1000 Autoren von der Antike bis zur Gegenwart, 3 Bände, hg. von Axel Ruckaberle et al., Bd. 1, Stuttgart (Metzler) 2006, S. 438-439.

»Peter Høeg«, in: Metzler Lexikon Weltliteratur. 1000 Autoren von der Antike bis zur Gegenwart, 3 Bände, hg. von Axel Ruckaberle et al., Bd. 2, Stuttgart (Metzler) 2006, S. 150-151.

»Aufmerksam von Kopf bis Fuß? Gehirn und Bewußtsein als Thema und Modell in Solvej Balles Ifølge loven (§1)«, in: Skandinavistik, Jg. 34 / 2004, Heft 2, S. 101-112.

»CFR and the Interspace of the Indescribable. Why are Wittgenstein and Kafka Significant for His Interspace Art?«, in: Thomas Millroth u.a. (Hg.): »Style is Fraud«: Carl Fredrik Reuterswärd, Stockholm (Bokförlaget Arena) 2003, S. 188-202.

(Auch auf Schwedisch erschienen: »CFR och det obeskrivbaras mellanrum. Varför är Wittgenstein och Kafka viktiga för hans mellanrum?«, in: Thomas Millroth u.a. (Hg.): »Stil är bedrägeri«: Carl Fredrik Reuterswärd, Stockholm (Bokförlaget Arena) 2004, S. 188-202).

»Gel(i)ebte Bilder: Selbstbespiegelungen in Jens Christian Grøndahls Tavshed i oktober«, in: Hanna Eglinger/Annegret Heitmann (Hg.): BildDurchSchrift. Zum visuellen Diskurs in der skandinavischen Literatur der Gegenwart, Freiburg (Rombach) 2002. S. 127-148.

»Der Zwischenraum des Unbeschreiblichen bei Carl Fredrik Reuterswärd«, in: Annegret Heitmann/Joachim Schiedermair (Hg.): Zwischen Text und Bild. Zur Funktionalisierung von Bildern in Texten und Kontexten, Freiburg (Rombach) 2000, S. 181-198.

III. Online-Rezensionen

„Johan Schimanski & Ulrike Spring: Passagiere des Eises. Polarhelden und arktische Diskurse 1874, Wien, Köln & Weimar: Böhlau Verlag 2015, 719 S. “ in Nordeuropaforum 2015.

„Lill-Ann Körber, Ebbe Volquardsen (Hgg.): The Postcolonial North Atlantic. Iceland, Greenland and the Faroe Islands. Berlin: Nordeuropa- Institut, 2014 (Berliner Beiträge zur Skandinavistik 20), 422 S. “ in Nordeuropaforum 2016.

Einige der Publikationen sind einzusehen auf academia.edu:https://lmu-munich.academia.edu/HannaEglinger

IV. Vorträge

9.-12.6.2017 Teilnahme am 9. International Congress of Arctic Social Sciences (ICASS IX), „People & place“. Vortrag: „Sami life in early 20th century from a Western female perspective“
14.-16.12.2016 Unterrichtseinheit im Master-Seminar »Gender – mit skandinavistischem Horizont« und Key note Vortrag im Workshop »Arktische Herausforderungen. Zur gesellschafts- und kulturwissenschaftlichen Dimension arktischer Narrative« an der Universität Wien mit den Themen: »Arktisprimitivismus um 1900« und »Weibliche Mimikry in Lappland: Emilie Demant Hatt und Ester Blenda Nordström«.
06.12.2016 Gastvortrag im Hauptseminar »Nordische Melancholie im europäischen Kontext« an der FAU Erlangen-Nürnberg zum Thema »Melancholie in Knut Hamsuns Sult«.
21.07.2016 Gastvorlesung am Skandinavischen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zum Thema: »Wohlfahrtskritik im intertextuellen Dialog – Nikolaj Zeuthen: Verdensmestre (2010)«.
16.06.2016 Gastvortrag am Institut für Skandinavistik der Goethe-Universität Frankfurt zum Thema: »›Triumph oder Tragödie‹? Inszenierungs-strategien einer cool celebrity«
14.12.2015 Workshop Gendered Narratives in the North, Centre for Women’s and Gender Research, Universität Tromsø. Vortrag: »›En egen Ynde‹ (›An innate charm‹): Emilie Demant Hatt’s nomadic life with the Sami in her visual and ethnographic work«.
29.9.-2.10.2015 22. Arbeitstagung der deutschsprachigen Skandinavistik (ATDS) in Köln. Vortrag: »Primitivistische Malreisen ins Arktische«.
30.01.-01.02.2015 Tagung »Transmediale Rezeption mittelalterlicher Balladen in der skandinavischen Moderne«. Einführung zu einer gemeinsamen Textarbeit zu Hans Herbjørnsrud: »På gamletun i Europa« und Diskussionsleitung.
16.09.2014 Arctic Modernities International Interdisciplinary Conference in Tromsø/Norwegen. Vortrag: »Ethnographic Art? Artistic Ethnography! The Visual Work of Emilie Demant Hatt«.
07.08.2014 IASS-Tagung in Kristiansand/Norwegen. Vortrag: »En film mellan två romaner. George Schnéevoigts Eskimo (1930)«.
24.-27.2.2014 Workshop der Forschergruppe »Arctic Modernities« in Longyearbyen/Spitzbergen. Vortrag: »Georg Simmel: The Adventure (Philosophie des Abenteuers, 1911)«.
15.-17.11.2013 Deutsch-schwedische Tagung zum Thema »Litteraturens rörlighet 1600-2000« in der Vitterhetsakademi Stockholm. Vortrag: »Att gå igen genom tiderna: Nomadiska inspirationer i Valdemar Lindholms Solsönernas saga (1909)«.
24.-27.9.2013 21. Arbeitstagung der deutschsprachigen Skandinavistik (ATDS) in Freiburg. Vortrag: »›Sampels kartotek‹: sampling als Verführungstechnik in Inger Christensens Azorno (1967)«.
29.05.2013 Gastvortrag am Institut für Skandinavistik/Fennistik der Universität Köln zum Thema: »Roald Amundsen«.
09.-12.04.2013 Eröffnungskonferenz »Arctic Modernities« (der gleichnamigen Forschergruppe) an der Universität Tromsø. Keynote-Vortrag: »Magic, Ecstatic, Nomadic: Arctic Primitivism in Scandinavia around 1900«.
06.02.2013 Gastvortrag am Skandinavischen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zum Thema »Roald Amundsen«.
14.12.2012 (mit Antje Wischmann und Joachim Schiedermair): Organisation der Tagung »Moderne im Durchbruch. Annegret Heitmann zum 60. Geburtstag« an der LMU München. Moderation und Festrede.
17.-18.09.2012 Arbeitstagung »Mobilität – aus skandinavistischer Perspektive« an der Universität in Tübingen. Vortrag: »›Nomadeblod‹: Zeit-Raum-Dynamiken im Arktischen Primitivismus um 1900«.
20.-22.01.2012 Tagung »Tourismus als literatur- und kulturwissenschaftliches Thema« (im Rahmen des deutsch-dänischen kulturwissenschaftlichen Netzwerkes und des Teilprojekts »Landnahme« der Forschergruppe Anfänge (in) der Moderne im IBZ in München). Moderation eines panels.
11.10.2010 Eröffnungsrede und Einführung in die Buchausstellung »Arctica. Skandinavische Expeditionsberichte und Polarliteratur um 1900« (in der UB der LMU München).
17.03.2010 Tagung »Rethinking Primitivism«, IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien. Vortrag: »Ekstatische Trommeln: Ossian Elgströms primitivistische Ethnokunst«.
21.-23.01.2010 Symposium »Anfang und Avantgarde« der Forschergruppe Anfänge (in) der Moderne mit dem Vortrag: »Ekstatische Trommeln: Ossian Elgströms primitivistische Ethnokunst«.
26.-28.11.2009 Tagung »Sentimentalität und Grausamkeit. Poetische Figurationen von Emotion in der literarischen Moderne Skandinaviens und Deutschlands« an der Universität in Münster. Vortrag: »›…keine Röte des Gefühls auf deinen bleichen, schönen Wangen‹: Die Polargebiete – Sehnsuchtszonen des extremen Gefühls?«.
27.-29.08.2009 International Hamsun Conference in Oslo. Vortrag: »Hamsuns ›Nansen-meditations‹ reviewed«.
26.08.2009 Gastvortrag an der Universitetet i Agder (Kristiansand/Norwegen) zu Torgny Lindgrens Hummelhonung.
17.-21.08.2009 18. Arbeitstagung der deutschsprachigen Skandinavistik (ATDS) in Amsterdam. Projektpräsentation: »Landnahme als Abenteuer. Narrative Anfangskonzeptionen in skandinavischen Entdeckungsphantasmen um 1900«.
01.-03.04.2009 Tagung »Schwarz-weiße Welten. Schach in Literatur, Kunst und Kultur« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Vortrag: »Spieler oder Schachfigur? Schach als epistemologisches Modell bei Solvej Balle«.
09.-13.11.2008 Staff-Seminar »The concept of the elite in Scandinavian culture« an der Venice International University (Venedig). Vortrag: »›Aldrig stængt av noen grænse‹ – Elitäre Polarfahrten«.
08.-10.10.2008 Internationale Polarkonferenz Human Dimensions in the Circumpolar Arctic in Umeå/Schweden. Vortrag: »Sheering out of time – the polar explorer as an adventurer«.
05.-06.10.2008 Interdisziplinäres bilaterales Symposium (mit Kollegen der Universität Kristiansand/Norwegen): »I lyst og nød. Et tverrfaglig seminar om kroppen som kunst og erfaring« am Institut für Nordische Philologie der LMU München. Vortrag: »›Over her dead body‹. Solvej Balle: Ifølge loven, § 4«.
10.-11.04.2008 Workshop »Gründungsmythen und Gründungsfiguren« der Forschergruppe Anfänge (in) der Moderne (mit dem Graduiertenkolleg Konstanz »Figuren des Dritten«). Vortrag: »Wiederholte Landnahmen. Zum anachronistischen Gebrauch topographischer Gründungsgesten in Skandinavien um 1900«.
20.-22.02.2008 Internationale Polarkonferenz Arctic Discourses in Tromsø/Norwegen. Vortrag: »›Traces against time’s erosion‹: the Polar Explorer between Documentation and Projection«.
20.-22.12.2007 Seminar an der Venice International University im Rahmen des Mentoring-Programms der LMU. Vortrag: »Landnahmen am Ende der Welt: Skandinavische Polarexpeditionen um 1900«.
16.-17.11.2007 »Tysk-norske Hamsun-dager i Hamburg«. Vortrag: »Landnåmet i Knut Hamsuns Markens Grøde«.
29.10.2007 Workshop »Paradoxien und Aporien des Anfang(en)s« der Forschergruppe Anfänge (in) der Moderne. Vortrag: »Verführerische Texte: Metafiktionale Anfangsaporien in skandinavischer postmoderner Prosa«.
19.-21.09.2007 4. Internationale Hamsun-Konferenz in Tromsø/Norwegen. Vortrag: »›Egentlig var det hele begyndt uten Begyndelse‹: Landnåm som begynnelsekoncept i Knut Hamsuns Markens Grøde«.
29.06.2007 (zusammen mit Annegret Heitmann): Kurzpräsentation des Landnahme-Projekts im Workshop mit Homi Bhabha (im Rahmen der Forschergruppe Anfänge (in) der Moderne) unter dem Titel »From the very beginning … (on Moberg, Hamsun and colonialism in America and within Norway)«.
30.03.-01.04.2007 Symposium »Aphorismen und aphoristische Poetik in der skandinavischen Literatur« (im Rahmen des gleichnamigen DFG-Projekts am Institut für Nordische Philologie der LMU München). Vortrag: »Thinking is Digestion – Aphoristische Bildkunst bei Carl Fredrik Reuterswärd«.
17.01.2007 Gastvorlesung am Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universtität zu Berlin: »Carl Fredrik Reuterswärd«.
11.-13.01.2007 Symposium »Figuren der Ankunft: Aufgänge, Übergänge und Untergänge um 1900« (im Rahmen der Forschergruppe Anfänge (in) der Moderne). Moderation eines panels.
23.11.2005 Gastvortrag in Zürich (im Rahmen der Veranstaltungsreihe der Schweizer Gesellschaft für Skandinavische Studien (SGSS)): »KörperRelikte. Zu einer Tendenz in der skandinavischen Gegenwartsprosa«.
22. 11.2005 Gastvortrag in Zürich (am Deutschen Seminar der Universität Zürich): »Aufmerksam von Kopf bis Fuß? Gehirn und Bewußtsein als Thema und Modell in Solvej Balles Ifølge loven (§1)«.
07.-11.11.2005 Staff-Seminar »Animals in Scandinavian literature and culture: modern representation, and the functionality of signs« an der Venice International University (VIU). Vortrag: »Mütterliche Gefühle für parasitäre Organismen und der Ekel am Menschsein: zu Gabriella Håkanssons Erzählung Miraklet (1998)«.
03.-06.06.2004 Internationale Konferenz The Gendered Body. Aesthetics and Experience in Kristiansand/Norwegen. Vortrag: »Pygmalion tvärtom? Förskjutningar av en kroppsbild i Bodil Malmstens roman Nästa som rör mig«.
05.-09.10.2003 16. Arbeitstagung der deutschsprachigen Skandinavistik (ATDS) in Basel. Vortrag: »Aufmerksam von Kopf bis Fuß? Gehirn und Bewußtsein als Thema und Modell in Solvej Balles Ifølge loven (§1)«.
10.-15.05.2002 Internordisches Graduiertenseminar »Teksten i Bildet ̵ Bildet i Teksten« in Kristiansand/Norwegen. Vortrag: »Spår i huden. Tatueringar och deras funktionalisering i skandinavisk litteratur«.
07.-09.12.2001 Tagung »Zwischen Text und Bild II« (des DFG-Projekts Nordbildtext am Institut für Nordische Philologie der LMU München). Mitveranstaltung und Vortrag: »Gel(i)ebte Bilder: Der Blick auf die Frau in Jens Christian Grøndahls Tavshed i oktober (1996)«.
18.-20.02.2000 Symposion: »Zeich(n)en lesen. Zur Intermedialität von Text und Bild« (des DFG-Projekts Nordbildtext am Institut für Nordische Philologie der LMU München). Mitveranstaltung und Vortrag: »Der Zwischenraum des Unbeschreiblichen bei C.F.Reuterswärd«.

V. Workshops und Veranstaltungen

29.06.- 08.07.2017 Mit Karina Brehm: Schwedische Filmtage am Kulturzentrum E-Werk Erlangen, gefördert von Svenska Institutet und der Dr. Alfred-Vinzl-Stiftung.
16.5.2017 Mit Karina Brehm: Gastvortrag zu Nordic Noir von Kerstin Bergman, gefördert von Svenska Institutet.
3.5.2017 Literaturlesung an der FAU Erlangen mit dem isländischen Autor Haukur Ingvarsson: »November 1976«. Moderation und Autoren-gespräch.
26.-27.01.2017 Teilnahme an der Tagung »Sachlichkeit und Objektivität als Prosastil« im Rahmen des CAS-Schwerpunkts »Prosa Schreiben« am Center for Advanced Studies (CAS) der LMU München (Germanistik, Skandinavistik, Alte Geschichte, Öfftl. Recht).
06.05.2016 Teilnahme am interdisziplinären Workshop im Rahmen des CAS-Schwerpunkts »Prosa Schreiben« am Center for Advanced Studies (CAS) der LMU München (Germanistik, Skandinavistik, Alte Geschichte, Öfftl. Recht).
April-Dezember 2016 Visiting scholar am Rachel Carson Center for Environment and Society. In diesem Rahmen regelmäßige Teilnahme an den 1x wöchentlich stattfindenden Work-in-Progress-Diskussionsrunden und dem 1x wöchentlich stattfindenden öffentlichen Lunchtime Colloquium.
21.1.2016 Lyriklesung im Lyrik Kabinett München: »Arild Vange: Ich bin ein schamloser Stein«, Moderation und Dichtergespräch.
25.–27.02.2015 Teilnahme an der Tagung »Between the Worlds. Contexts, Sources and Analogues of Scandinavian Otherworld Journeys« des Instituts für Nordische Philologie der LMU München und der Carl Friedrich von Siemens Stiftung.
Seit Januar 2015 Gutachtertätigkeit für Nordlit: Arbeidstidsskrift i litteratur og kultur, für EJSS: European Journal of Scandinavian Studies und für Nordeuropaforum: Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur.
Seit 2013 Mitredakteurin von Nordeuropaforum: Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur.
April/Mai 2013 Konzeption und Organisation der Buchausstellung ARCTICA in der Münchner Stadtbibliothek (im Rahmen des Kulturfestivals »Nordic Talking«).
07.12.2012 Workshop zum Thema »Literatur & Ökologie« mit Nils Magne Knutsen (UiT) und Henning Howlid Wærp (UiT) an der LMU München.
03.-05.05.2012 Teilnahme am Symposium im Rahmen des DFG-Projekts Anfänge (in) der Moderne: »Gründungsorte« (mit W.J.T. Mitchell).
Sept./Okt. 2010 Konzeption, Organisation und Eröffnung der Buchausstellung »Arctica. Skandinavische Expeditionsberichte und Polarliteratur um 1900« (in der UB der LMU München).
09.02.2010 Teilnahme am Workshop im Rahmen des DFG-Projekts Anfänge (in) der Moderne mit Bruno Latour.
Febr. 2010 Interview-Beitrag zum mehrfach ausgestrahlten Radio-Feature in Bayern2 RadioWissen: Peter Høegs Fräulein Smillas Gespür für Schnee.
11.12.2009 Teilnahme am Workshop im Rahmen des DFG-Projekts Anfänge (in) der Moderne: »Scheiternde Anfänge im 19. Jahrhundert«.
09./10.07.2009 Teilnahme am Workshop im Rahmen des DFG-Projekts Anfänge (in) der Moderne: »Primitivismus/(Neo-)Primitivität«.
08.-10.01.2009 Teilnahme am Symposium im Rahmen des DFG-Projekts Anfänge (in) der Moderne: »Der Schrecken des Anfangs. Gründung und Gewalt«.
26.11.2008 Lyriklesung im Lyrik Kabinett München: »Samische Stimmen: Ein Abend mit Lyrik der nordischen Urbevölkerung«, vorgestellt von Harald Gaski und Ánde Somby. Moderation und Lesung der deutschen Texte.
Nov. 2008 Staff-Seminar an der Venice International University zum Thema »The concept of the elite in Scandinavian culture« in Venedig.
09.-11.01.2008 Teilnahme am Symposium im Rahmen des DFG-Projekts Anfänge (in) der Moderne: »Übertragene Anfänge. Imperiale Figurationen um 1800«.
Nov. 2007 Interview-Beitrag zum mehrfach ausgestrahlten Radio-Feature in Bayern2 RadioWissen: Selma Lagerlöfs Gösta Berlings Saga und Nils Holgersson.
Seit 2007 Zusammenarbeit und assoziierte Mitgliedschaft mit den norwegischen Forschergruppen Hamsungruppa, Arktiske Diskurser u. Arctic Modernities an der arktischen Universität in Tromsö (UiT).
In diesem Rahmen mehrere Forschungsaufenthalte sowie aktive Teilnahme an Konferenzen und Workshops.
14./15.06.2007 Teilnahme am Workshop im Rahmen des DFG-Projekts Anfänge (in) der Moderne: »La page blanche – Die weiße Seite«.
16.12.2006 Teilnahme am Workshop im Rahmen des DFG-Projekts Anfänge (in) der Moderne: »Postcolonial Studies: Inventur und Invention«.
14.07.2006 Teilnahme am Workshop im Rahmen des DFG-Projekts Anfänge (in) der Moderne: »Anfang der Zeiten – Zeiten des Anfangs«.
24.05.2006 Teilnahme an der Eröffnungsveranstaltung der DFG-Forschergruppe Anfänge (in) der Moderne.
April 2006 bis 2012 Viertel- bis halbjährlich veranstaltete Workshops, Tagungen, Gastvorträge und Ringvorlesungen des interdisziplinären DFG-Projekts Anfänge (in) der Moderne.
April 2006 bis Juli 2010 Ein- bis vierwöchentlich zusammentretende Kolloquien des interdisziplinären DFG-Projekts Anfänge (in) der Moderne zu theoretischen und übergreifenden Themen und Fragestellungen sowie für individuelle Projektvorstellungen (wechselweise Plenumskolloquien, Mitarbeiterkolloquien, Arbeitsgruppen- und Organisationstreffen) für Projektmitarbeiter, assoziierte Forscher und Doktoranden.
November 2005 Staff-Seminar an der Venice International University zum Thema »Animals in Scandinavian Literature and Culture: Modern Representation, and the Functionality of Signs« in Venedig.
21.08.2005 Teilnahme an der Einweihung des verknoteten Revolvers (Geschenk des schwedischen Künstlers Carl Fredrik Reuterswärd an Bundeskanzler Gerhard Schröder) vor dem Kanzleramt Berlin.
22.11.2004 Teilnahme an der Literaturlesung »Vereinzelt Schneefall. Neue Texte aus Skandinavien« des Instituts für Nordische Philologie der LMU München.
10.-15.10.2004 Gastunterricht in schwedischer Literatur an der Universität Zagreb/Kroatien.
09.01.2003 Mitgestaltung der Buchausstellung »Li(e)ber nordica« an der LMU München.
08.-10.11.2002 Symposion »Wisst Ihr noch mehr? Wissenschafts- und Fachgeschichte der deutschsprachigen Nordistik« anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Instituts für Nordische Philologie der LMU München.
14.01.2002 Exkursion des DFG-Projekts Nordbildtext zur Ausstellung »Künstlerkolonien in Europa« im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg.
17.-20.05.2001 Teilnahme an den Literaturtagen »Nordische Stimmen« anläßlich des Europäischen Sprachenjahres in Zusammenarbeit mit dem Institut für Finnougristik der LMU München, dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und Nordisk Ministerråd. Begleitung und Betreuung skandinavischer Autor/innen.
10.05.2000 Teilnahme am Fachkongress »Schrift & Bild in Bewegung« (LMU München).
16.-18.10.1999 Exkursion nach Mantua/Italien im Rahmen des DFG-Projekts Nordbildtext.
Februar 1999 bis Juli 2003 Zwei- bis vierwöchentlich zusammentretendes Kolloquium des DFG-Projekts Nordbildtext zu Intermedialitätsfragen für Projektmitarbeiter, assoziierte Forscher anderer Institute und Gäste.
01.-05.09.1999 Teilnahme und Hilfskraftarbeit an der 14. Arbeitstagung der deutschsprachigen Skandinavistik (ATDS) in München.
13.-15.11.1998 »Der ungereimte Norden«. Veranstaltungsreihe mit 6 Autoren und Autorinnen aus 5 Ländern des Instituts für Nordische Philologie der LMU München in Zusammenarbeit mit dem Institut für Finnougristik, der Buchhandlung Amalienstr. 71 und dem Literaturhaus München. Begleitung und Betreuung skandinavischer Autor/innen.
Oktober 1998 bis Juli 2002 Kolloquium zu Theorien und Methoden der Literaturwissenschaft und aktuellen Fragen der skandinavistischen Forschung für Professoren, Habilitierende und Doktoranden des Instituts für Nordische Philologie der LMU München.

VI: Mitgliedschaften

  • Mitherausgeberin der Zeitschrift NORDEUROPAforum
  • Fachverband Skandinavistik